Aktuelles

Willkommen zurück nach der Sommerpause! Aktuelles zum Unterrichtsbeginn 13. September 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

wir freuen uns auf weiterhin Präsenzunterricht nach der Sommerpause!
Hierzu gibt es allerdings folgendes zu beachten:

Am 16.08.2021 ist eine neue Corona-Verordnung für  „Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen“ in Kraft getreten. Mit ihr ist die seit langem praktizierte Bindung der Maßnahmen an die „7-Tage-Inzidenz“ entfallen. Neu und grundlegend ist dabei der Ansatz der Verordnung, zwischen immunisierten und nicht-immunisierten Personen zu unterscheiden. Immunisierte Personen (§ 4 Corona VO) sind gegen Covid-19 geimpfte oder von Covid-19 genesene Personen. Allerdings ist die Nutzung von Angeboten und Leistungen unserer Einrichtung nun davon abhängig, dass man, wenn man nicht geimpft oder genesen ist, einen aktuellen Negativ-Corona-Test vorweisen kann.

Folgende Regelungen der neuen Corona-Verordnungen sind für unsere Musikschulen von besonderer Bedeutung:

Für immunisierte Personen, d.h. für alle gegen das Corona-Virus geimpfte Personen mit vollständigem Impfschutz sowie alle von einer Corona-Infektion genesenen Personen ist der Zutritt zu Angeboten von Musikschulen unter Einhaltung der Hygieneregeln gestattet. In Fällen, in denen für nichtimmunisierte Personen eine Vorlagepflicht besteht, haben immunisierte Personen lediglich einen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorzulegen.

Alle Personen, die (noch) nicht über einen vollständigen Impfschutz verfügen oder von einer Corona-Infektion genesen sind, gelten als „nichtimmunisiert“ (§ 5 Corona VO).

Diesen Personen ist – sofern sie keine für Corona typischen Krankheitssymptome aufweisen – der Zutritt zu geschlossenen Räumen und damit auch zu Angeboten der Musikschulen nur nach Vorlage eines negativen Testnachweises (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest unter Aufsicht). Die zugrundeliegende Testung darf dabei im Falle eines Antigen-Schnelltests maximal 24 Stunden, im Falle eines PCR-Tests maximal 48 Stunden zurückliegen.

Dies gilt auch für alle Mitarbeitende der Musikschulen, die (noch) nicht über einen vollständigen Impfschutz gegen das Corona-Virus verfügen oder von einer Corona-Infektion genesen sind. In § 3 Corona-VO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen wird ausdrücklich bestimmt, dass das Zutrittsverbot zu Angeboten in geschlossenen Räumen für nicht-immunisierte Personen ohne negativen Testnachweis auch für Lehrkräfte und jegliche sonstigen Unterrichtenden und Mitarbeitende gilt.

Kinder unter 6 Jahren und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, müssen keinen Testnachweis erbringen. Gleiches gilt für Musikschüler*innen, die zugleich Schüler*innen einer öffentlichen Schule oder einer Schule in freier Trägerschaft sind, da sie ohnehin regelmäßig in der Schule getestet werden. Hier reicht ein Dokument, mit dem sie den Schülerstatus nachweisen, wie z.B. der Schülerausweis oder auch eine Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Wir sind dazu verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass nur Personen unsere Einrichtungen betreten und an Angeboten unserer Einrichtungen  teilnehmen, die geimpft, genesen oder getestet sind.

Regelungen für Veranstaltungen

Auch für Veranstaltungen jeglicher Art und Größe, die in geschlossenen Räumen stattfinden, gilt weiterhin die „3G-Regel“: Personen, die über keinen vollständigen Impfschutz verfügen oder nicht von einer Covid-19 Infektion genesen sind, ist der Zutritt zu solchen Veranstaltungen nur nach Vorlage eines negativen Testnachweises gestattet. Von dieser Pflicht zur Vorlage eines negativen Testnachweises bei Teilnahme an Veranstaltungen der Musikschule erneut ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren sowie Schülerinnen und Schüler einer öffentlichen Schule oder einer entsprechenden Schule in freier Trägerschaft. Für letztere ist wiederum ein Schülerausweis oder ein ähnlicher Nachweis der Schule ausreichend. Die dahingehende Überprüfung von Besuchern von Konzert-Veranstaltungen unserer Musikschule übernimmt unsere Verwaltung am Veranstaltungstag.

Hygieneregelungen / Infektionsschutzmaßnahmen

Nicht geändert haben sich die Hygiene- und sonstigen Infektionsschutzregelungen. Auch für Musikschulen gilt gemäß § 3 Corona VO weiterhin die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen. Diese Regelung gilt auch für den Musikschulunterricht mit Ausnahme des Unterrichts in Blasinstrumenten und im Gesang. Kinder bis einschließlich fünf Jahre sind allerdings auch weiterhin von der Maskenpflicht befreit.

Wie andere Einrichtungen auch sind Musikschulen ebenso weiterhin zu einem Hygienekonzept und zur Umsetzung der Hygienevorgaben des Landes verpflichtet. Zu diesen Hygienevorgaben gehören weiterhin vor allem die Einhaltung des Mindestabstandes, die regelmäßige und ausreichende Lüftung von Innenräumen und die Reinigung von verwendeten Instrumenten, Schlägeln, Mundstücken, Mediengeräte, Arbeitsflächen etc.

Für den Unterricht in Blasinstrumenten und im Gesang gelten weiterhin die bisherigen besonderen Hygiene- und Infektionsschutzregeln, d. h. im Unterricht muss  ein Abstand von mindestens 2 Metern zu anderen Personen eingehalten werden und  Schüler*innen und Lehrkräfte dürfen nicht im direkten Luftstrom einer anderen Person stehen. Ebenso sind weiterhin Trennwände und Eimer für Kondenswasser zu benutzen.

Die Musikschulen sind ebenso weiterhin verpflichtet, die Kontaktdaten derjenigen zu erfassen, die ihre Räumlichkeiten betreten, ihre Angebote nutzen oder ihre Veranstaltungen besuchen.  Daher muss auch b.a.w. das Haus geschlossen bleiben und die Verkehrswege (Eingang – Ausgang) eingehalten werden.

Bitte halten Sie alle Vorgaben ein. Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir wünschen einen guten Start nach der Sommerpause!

Roland Merkel
Schulleiter

 

Änderung der CoronaVO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen Stand 21.08.2021

Am 21. August 2021 wurde die Neufassung der CoronaVO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen notverkündet. Die Änderungen beziehen sich insbesondere auf folgende Regelungen:

*   § 2 Abs. 5: In geschlossenen Räumen gilt die Maskenpflicht.
*   § 3: Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft zweimal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Soweit Schülerinnen und Schüler aufgrund der Sommerferien noch keinen entsprechenden Nachweis vorlegen können, kann der Nachweis auch aufgrund des nachgewiesenen Alters (zum Beispiel durch ein amtliches Dokument oder einen amtlichen Ausweis) oder aufgrund des Erscheinungsbildes als nachgewiesen angesehen werden.

Auch Kinder, die älter als fünf Jahre, aber noch nicht eingeschult sind, sind von der Testpflicht ausgenommen.

Nicht-immunisierten erwachsenen Schülerinnen und Schülern, die keiner regelmäßigen Testung im Schulbetrieb unterliegen, ist der Zutritt zu Angeboten in geschlossenen Räumen nur nach Vorlage eines auf sie ausgestellten negativen Testnachweises gestattet; dies gilt auch für Lehrkräfte.

*   § 4: Alle Teilnehmenden, auch Lehrkräfte, Dozenten und sonstige Unterrichtende müssen bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder einen negativen Testnachweis vorlegen (3G). Hiervon ausgenommen ist der kurzfristige Aufenthalt im Innenbereich, um Schülerinnen und Schüler in die Obhut der Lehrkraft zu übergeben oder von der Lehrkraft abzuholen, soweit dies erforderlich ist.
Die Änderungen sind am 21.08.2021 in Kraft getreten.

Roland Merkel
Schulleiter

Sommerpause

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

auch wir in der Musikschule-Verwaltung nehmen uns in den Sommerferien (29.07.-12.09.2021) vom 29.07.2021 bis 20.08.2021 eine kurze Auszeit und sind gerne ab dem 23.08.2021 wieder für Sie per Mail erreichbar.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Präsenz und wünschen Ihnen eine erholsame Sommerpause! Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf!

Roland Merkel
Schulleiter

 

Jetzt anmelden! Anmeldeverfahren

Das neue Schuljahr beginnt im Oktober 2021.

Die Anmeldung für das kommende Schuljahr 2021/2022 kann noch bis 31. August 2021 erfolgen. Die Stundenplanerstellung erfolgt im September 2021. Nach Erhalt Ihrer Anmeldung wird Sie unsere Fachlehrkraft im Laufe des September 2021 kontaktieren zwecks weiterer Abstimmung. Bis dahin bitten wir Sie um Ihre Geduld. Vielen Dank!

 

Sehenswert! Neues Video mit Schülerinnen/Schülern und Lehrkräften

Unser neues Musikvideo mit Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften, welches auf gefällige Weise Einblick in mehrere Unterrichtsfächer gewährt.

Als Musikliteratur liegt dem Video ein bekanntes Seemannslied über ein Walfang-Schiff zugrunde. Texte und Arrangements wurden von den Lehrkräften eigenständig auf die einzelnen Ensembles angepasst. Das Video spiegelt die Arbeit unserer Musikpädagogen während der Phase des Onlineunterrichts wider und gilt auch als Aufruf, sich zum ab Oktober 2021 beginnenden neuen Schuljahr 2021/2022 an der Musikschule Bezirk Schwetzingen anzumelden.

Tag der offenen Tür 2021

– Neues Schuljahr ab Oktober 2021 an der Musikschule Bezirk Schwetzingen e.V. –

Am Sonntag, 11. Juli 2021 findet von 14:30 – 17:00 Uhr der diesjährige Tag der offenen Tür in der Musikschule Schwetzingen, Mannheimer Str. 29 statt.

Ab 14.30 Uhr haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit, Instrumente unter der Anleitung von qualifizierten Lehrkräften auszuprobieren, Fragen zu Unterricht, Instrumentenbeschaffung, Kosten etc. zu stellen. Für das ab Oktober beginnende neue Musikschuljahr 2021/2022 werden Anmeldungen angenommen. Über drei Etagen stehen den Besuchern Fachlehrkräfte folgender Fächer mit Rat und Tat zur Verfügung: Musik für Eltern und Kind ab dem 6. Lebensmonat, Musikalische Früherziehung für 3- oder 4-jährige, Instrumentenkarussell, Block- und Querflöte, Oboe, Klarinette, Horn, Saxofon, Trompete, Posaune, Akkordeon, Klavier, Harfe, Violine, Viola, Violoncello, Gitarre, E-Gitarre, Schlagzeug, Keyboard und Gesang.

Weil der Infektionsschutz an der Musikschule sehr ernst genommen wird, gelten die Hygieneregeln noch einmal besonders an diesem Tag der offenen Tür!

Wichtige Hinweise im Überblick:

  • Es gibt keine Testpflicht.
  • Besucher müssen während des Aufenthalts in der Musikschule eine FFP2-Maske oder einen medizinischen Mund- und Nasenschutz tragen.
  • Bitte achten Sie während des gesamten Aufenthalts auf den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Besuchern.
  • Die Besucherzahl ist begrenzt, es gelten die AHA-Hygienevorschriften.

„In Zeiten der Pandemiebekämpfung müssen wir besonders umsichtig vorgehen“, sagte Schulleiter Roland Merkel. Die Musikschule Bezirk Schwetzingen e.V. halte es allerdings auch unter Corona-Bedingungen für wichtig, dass Kinder und Eltern die Instrumenten-/Musikunterrichts-Wahl gut informiert und mit persönlichen Eindrücken treffen können.

Ab sofort werden auch Anmeldungen für das Instrumentenkarussell entgegengenommen, welches neu ab 01. Oktober immer donnerstags in der Zeit von 15.00 bis 15.45 Uhr in der Musikschule stattfindet. Kinder im Instrumentenkarussell erhalten in kleinen Gruppen „Schnupperunterricht“ in den Fächern Block- und Querflöte, Violine, Violoncello, Gitarre, Klavier, Schlagzeug, Oboe, Trompete, Posaune und Klarinette.

Achtung: Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, zählt das Eingangsdatum der Anmeldung.

Weitere Informationen beim Tag der offenen Tür vor Ort und unter www.musikschule-schwetzingen.de.

Aktuelle Corona-Verordnung 28.06.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

am späten Freitag Abend, 25.06.2021 verkündete und veröffentlichte die Landesregierung von Baden-Württemberg eine neue Corona-Verordnung. Die bisherigen Corona-Regelungen wurden komplett überarbeitet und deutlich verschlankt. Außerdem enthält die neue Verordnung auch eine neue Systematik in Form von vier „Inzidenzstufen“ sowie in diesem Zusammenhang auch neue Lockerungen. Die neue Corona-Verordnung des Landes tritt heute (Montag), 28.06.2021 in Kraft.

Am Samstag, 26.06.2021 wurde zudem seitens des Kultusministeriums und mit Bezug auf die neue Corona-VO auch eine neue Corona-Verordnung Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen bekanntgemacht, die gleichfalls heute, am 28.06.2021 in Kraft tritt.

Folgende (neue) Regelungen sind für die Musikschulen und ihre Bildungsarbeit von besonderer Bedeutung:

Die jeweils geltenden Corona-Regelungen für den Musikschulbetrieb orientieren sich wie bisher an den 7-Tage-Inzidenzen an Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in dem Stadt-/Landkreis, in der die Musikschule ihren Sitz oder einen Unterrichtsort hat. Allerdings gibt es künftig vier Inzidenzstufen:

– Inzidenzstufe 1: 7-Tage-Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 10.

– Inzidenzstufe 2: 7-Tage-Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 35.

– Inzidenzstufe 3: 7-Tage-Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 50.

– Inzidenzstufe 4: 7-Tage-Inzidenz an fünf Tagen in Folge über 50.

Das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis – Gesundheitsamt – macht aufgrund von § 1 Abs. 2, 3 und § 22 der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung -Corona-VO) in der ab dem 26.06.2021 geltenden Fassung folgendes bekannt:

 Für das Gebiet des Rhein-Neckar-Kreises hat die vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg veröffentlichte 7-Tages-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Tagen einen Wert von 10 nicht überschritten.

Damit gelten für das Gebiet des Rhein-Neckar-Kreises  ab 28.06.2021 die Maßnahmen der Inzidenzstufe 1.

Gemäß § 12, Abs. 1 Nr. 1 Corona-VO ist den Musikschulen  der Unterrichtsbetrieb in der Inzidenzstufen 1 in allen Unterrichtsfächern gestattet

– ohne Beschränkung der Zahl der teilnehmenden Schüler*innen – Proben mit allen Ensembles (einschließlich Gesamtproben mit dem Orchester sind wieder möglich)

– ohne Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenen Nachweises

– ohne Maskenpflicht

Es sind aber die Hygieneregeln, Händewaschen, Abstand, Maskenpflicht auf den Fluren, Trennwände bei Blasinstrumenten und im Gesang, Lüftungspausen usw. einzuhalten. Das Haus bleibt weiter für Eltern und Besucher geschlossen!

 Mit freundlichen Grüßen

Roland Merkel
Schulleiter

Musikschule muss ihr Parkfest absagen; alternativ finden 4 Platzkonzerte statt

Die Musikschule Schwetzingen veranstaltet seit fast 30 Jahren ihr jährliches Parkfest im Schwetzinger Schlossgarten. Nun muss wegen der Corona-Krise das Parkfest leider zum zweiten Mal in Folge abgesagt werden: „Es wäre das 29. Parkfest gewesen. Aber es kann leider nicht stattfinden. Wir bedauern das sehr.“

Das Parkfest ist normalerweise ein fester Termin im Schwetzinger Jahresablauf: Rund 1.000 Kinder und Jugendliche musizieren auf unterschiedlichen Bühnen, die über den gesamten Schlossgarten verteilt sind. Doch in diesem Jahr konnten die Kinder zum größten Teil nur online unterrichtet werden. Auch Gruppen durften sich nur per Video-Konferenz treffen. Erst mit den neuesten Lockerungen wurde es möglich, dass sich beispielsweise das Sinfonieorchester mit rund 50 Teilnehmern in Registerproben bis zu 20 Teilnehmer*innen das erste Mal wieder live treffen und proben konnte. Diese kurze gemeinsame Vorbereitung reicht nicht für ein Vorspiel in der Öffentlichkeit.

Dazu kommen die neuen Verordnungen: Im Schlossgarten ist nur eine bestimmte Anzahl von Besuchern zugelassen. Die Kinder und Jugendlichen würden als Besucher gezählt. In der Folge könnte es passieren, dass die Eltern der musizierenden Kinder eventuell nicht in den Schlossgarten eingelassen würden – weil vielleicht die Höchstgrenze der Besucherzahl erreicht wäre. So etwas möchte Roland Merkel nicht. Dazu kommen die Probleme, in dem Garten die Corona-Regeln zu kontrollieren. Eine Gastronomie wäre nicht möglich. Bei Regen gäbe es keine Ersatz-Location.

Als Ersatz werden 4 Platzkonzerte stattfinden, auf denen unsere Schülerinnen und Schüler wie folgt vor Publikum musizieren werden:

Samstag, 26.06.2021 von 11.00 bis 12.30 Uhr am Schlossplatz, vor dem Palais Hirsch

Sonntag, 27.06.2021 von 11.00 bis 12.30 Uhr im Hof der Musikschule, vor dem Franz Danzi Saal

Samstag, 03.07.2021 von 11.00 bis 12.30 Uhr am Schlossplatz, vor dem Palais Hirsch und am Sonntag, 04.07.2021 von 11.00 bis 12.30 Uhr im Hof der Musikschule, vor dem Franz-Danzi-Saal.

 

Es geht wieder los – Start des Präsenzunterrichts ab Montag, 07. Juni 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

die verbesserte Infektionslage macht es wieder möglich, ab Montag, 07. Juni 2021 Einzelpräsenzunterricht sowie Gruppenunterricht bis zu 20 Personen zu erteilen.

Was Sie noch wissen sollten:

  • In unserem Gebäude gelten weiterhin die üblichen Hygienevorschriften, wir sorgen für genügend Platz und Abstand in den Unterrichtsräumen, desinfizieren (auch die Instrumente) nach jedem Unterricht.
  • Eine Teilnahme ist nur möglich
    – mit Vorlage einer von einer Schule ausgestellten Bescheinigung über einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 60 Stunden sein darf,- oder mit Vorlage einer Bescheinigung über eine negative Schnelltestung eines Testzentrums oder anderen autorisierten Institutionen oder Personen. Die Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein. Die Tests der öffentlichen Schulen werden anerkannt. Selbsttestungen sind leider nicht wirksam. Negative Testungen sind von allen Personen ab dem vollendeten 6. Lebensjahr erforderlich.

    – oder mit der einmaligen Vorlage des kompletten Covid-19 Impfschutzes,

    – oder mit dem ärztlichen Nachweis einer Genesung nach einer Covid-19 Erkrankung.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start in den Präsenzunterricht!

Roland Merkel
Schulleiter

 

Klavierabend mit Prof. Rudolf Meister 16. Mai 2021 abgesagt

Der für Sonntag, 16. Mai 2021, 17.00 Uhr geplante Klavierabend mit Prof. Rudolf Meister, Präsident der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim muss aufgrund der aktuellen Situation leider entfallen.

Angedacht ist ein Ersatztermin am Sonntag, 28. November 2021, 17:00 Uhr im Franz-Danzi-Saal der Musikschule Schwetzingen.
Die Musikschule wird hierzu noch informieren und einladen.