Aktuelles

Sommerferien 28. Juli – 11. September 2022

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

während der Sommerferien ist die Verwaltung zu folgenden Zeiten besetzt:
Von Donnerstag, 28.07.2022 bis Freitag, 29.07.2022 und wieder ab Mittwoch, 24.08.2022 jeweils von 08.00 bis 12.00 Uhr.

Ab Montag, 12. September 2022 sind wir wieder zu den üblichen Zeiten für Sie da.

Im Namen des gesamten Verwaltungsteams wünsche ich einen guten Start in die Ferien und eine erholsame Ferien- und Urlaubszeit. Bleiben Sie zuversichtlich! Am 12. September 2022 starten wir dann wieder alle gemeinsam in das noch alte Schuljahr. Das neue Schuljahr 2022/2023 beginnt am 01. Oktober 2022.

Roland Merkel
Schulleiter

Tag der offenen Tür am Sonntag, 17. Juli 2022 mit Infos zum neuen Schuljahr ab Oktober 2022

Am Sonntag, 17. Juli 2022 findet von 14:30 – 17:00 Uhr der diesjährige „Tag der offenen Tür“ in der Musikschule Schwetzingen, Mannheimer Str. 29 statt.

Ab 14.30 Uhr haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit, Instrumente unter der Anleitung von qualifizierten Lehrkräften auszuprobieren, Fragen zu Unterricht, Instrumentenbeschaffung, Kosten etc. zu stellen. Für das ab Oktober beginnende neue Musikschuljahr 2022/2023 werden Anmeldungen angenommen. Über drei Etagen stehen den Besuchern Fachlehrkräfte folgender Fächer mit Rat und Tat zur Verfügung: Musik für Eltern und Kind ab dem 6. Lebensmonat, Musikalische Früherfahrung für 3- bis 6-Jährige, Instrumentenkarussell, Block- und Querflöte, Harfe, Oboe, Klarinette, Horn, Saxofon, Trompete, Posaune, Akkordeon, Klavier, Kontrabass, Violine, Viola, Violoncello, Gitarre, E-Gitarre, Schlagzeug, Keyboard und Gesang.

Hinweis in Corona-Zeiten: Aufgrund der aktuellen Situation sprechen wir eine Abstandsempfehlung aus und empfehlen in den Innenräumen das Tragen einer Maske. Außerdem werden wir vom Ausprobieren der Blasinstrumente absehen; diese werden allerdings ausführlich vorgestellt.

Anmeldungen für alle Fächer werden gerne schon jetzt entgegengenommen.

Achtung: Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Unterrichtsplätze zur Verfügung stehen, zählt das Eingangsdatum der Anmeldung.

Weitere Informationen erhalten Sie gerne beim Tag der offenen Tür vor Ort.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen!

Roland Merkel
Schulleiter

Allgemeine Informationen zum angepassten Schulbetrieb nach den Pfingstferien

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

wir freuen uns, Sie nach den Pfingstferien wieder an unserer Musikschule begrüßen zu dürfen!

Der Schul- und Unterrichtsbetrieb ist wieder ohne größere Einschränkungen möglich. So ist für Lehrkräfte sowie für Schülerinnen und Schüler das Tragen einer Maske in Schulen nicht mehr verpflichtend. Es bleibt jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in der Schule tätigen Personen in der Eigenverantwortung, in den Schulgebäuden freiwillig eine Maske zu tragen und alle sonstigen Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Das Schulgebäude ist ab sofort wieder geöffnet und der Zugang kann wieder über den Haupteingang erfolgen.

Wir wünschen allen einen guten Start!

Roland Merkel
Schulleiter

Pfingstferien 2022

In den Pfingstferien 04. – 19. Juni 2022 ist unser Büro nicht geöffnet. Ab Montag, 20. Juni 2022 sind wir wieder zu den üblichen Öffnungszeiten für Sie da.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern schöne Pfingstferien!
Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf.

Roland Merkel
Schulleiter

Corona-Regeln ab 03. April 2022

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

mit der neuen Corona-Verordnung fallen ab Sonntag, 3. April 2022 die meisten bisherigen Maßnahmen des Landes zum Infektionsschutz gegen das Coronavirus weg.

Allerdings appellieren wir, auf Grundlage unseres Hausrechtes, doch bitte weiterhin aus Gründen des Infektionsschutzes die bisherigen Corona-Regelungen beizubehalten.

Das Kultusministerium hat zudem darauf hingewiesen, dass die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske oder einer Atemschutzmaske in öffentlich zugänglichen geschlossenen Innenräumen und das regelmäßige Belüften von geschlossenen Räumen zwar nicht mehr verpflichtend vorgeschrieben ist, aber weiterhin generell empfohlen wird.

Ebenso hat das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst allen Kunst- und Kultureinrichtungen nachdrücklich empfohlen, ihren Besucherinnen und Besuchern bzw. Nutzerinnen und Nutzern insbesondere das freiwillige Tragen einer Maske in Innenräumen durch einen deutlichen Hinweis anzuraten.

Bis auf Weiteres bitten wir daher alle Schüler*innen und Besucher*innen, die bisherigen Hygieneregeln – Händedesinfektion, Abstandsregelung, Masken und regelmäßige Belüftung der Räume – beizubehalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Roland Merkel
Schulleiter

Aktuelle Corona-Verordnung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

zunächst einmal auf diesem Wege Ihnen allen noch ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2022.

Wie kaum anders zu erwarten war, bestimmt die Corona-Pandemie und ihre vielfältigen Konsequenzen und Begleiterscheinungen weiterhin unser aller Alltag und auch den Unterrichts- und Veranstaltungsbetrieb unserer Musikschule. Hoffen wir gemeinsam, dass im Laufe des Jahres 2022 eine Rückkehr in die Normalität des Alltagslebens und der Musikschularbeit der „Vor-Corona-Zeit“ möglich wird.

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat am 23.12.2021 eine neue Corona-Verordnung verkündet, die am 27.12.2021 in Kraft getreten ist.

Ergänzend zu dieser neuen Corona-Verordnung des Landes wurde auch die Corona-Verordnung Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen geändert. Die neue bzw. geänderte Corona-Verordnung Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen ist gleichfalls am 27.12.2021 in Kraft getreten.

1. Maskenpflicht

Gemäß § 2, Abs. 5 Corona VO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen in der seit dem 27.12.2021 gelten Fassung besteht in der Warnstufe und in den Alarmstufen weiterhin grundsätzlich Maskenpflicht bei Aufenthalt in geschlossenen Räumen der Musikschule. Neu ist, dass nun Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) tragen sollen.

Nur in „begründeten Fällen“ ist eine medizinische Maske zulässig, wobei weder die Corona VO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen noch die Corona VO des Landes genau definiert, was
„begründete Fälle“ sind.
Das Kultusministerium zählt zu den „begründeten Fällen“ das Singen in geschlossenen Räumen. Für Lehrkräfte und Musikschüler*innen im Fach Gesang ist daher beim Unterricht in geschlossenen Räumen weiterhin eine medizinische Maske ausreichend.

Zwar heißt es in § 2, Abs. 5 Corona VO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen (und ebenso in § 3, Abs. 1 Corona VO) nur, dass Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, eine FFP2-Maske oder vergleichbare Atemschutzmaske tragen „sollen“. Wie Sie sicherlich entsprechenden Mitteilungen in den Medien entnommen haben, hat das Sozialministerium zwischenzeitlich klargestellt, dass in Innenräumen mit Maskenpflicht „grundsätzlich eine FFP2-Maske oder ein vergleichbarer Standard zu tragen ist“ und (im Gegensatz zu einer unabdingbaren Muss-Vorschrift) „in begründeten Einzelfällen Ausnahmen vom Grundsatz des Tragens einer FFP2-Maske in Innenräumen zulässig“ ist. Das Sozialministerium hat zudem angekündigt, dass in der nächsten Änderung der Corona VO aus dem „soll“ ein „muss“ wird. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von der Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske und Kinder unter 6 Jahren weiterhin grundsätzlich von der Maskenpflicht ausgenommen. Für Musikschüler*innen zwischen 6 und 18 Jahren ist weiterhin eine medizinische Maske für den Aufenthalt in der Musikschule und die Teilnahme am Unterrichts- und Veranstaltungsbetrieb ausreichend.

Keine Maskenpflicht besteht (selbstverständlich) weiterhin für den Unterricht in Blasinstrumente.

2. Zutritt zur Musikschule

In der Alarmstufe gilt für den Zutritt zu Räumen der Musikschule und die Teilnahme am Unterricht oder an Veranstaltungen der Musikschule weiterhin 2G, in der Alarmstufe II weiterhin 2G+.

Baden-Württemberg befindet sich weiterhin in der Alarmstufe II, so dass grundsätzlich für den Zugang zur Musikschule nur immunisierten Personen erlaubt ist, die zusätzlich mindestens einen aktuellen Antigen-Schnelltest mit negativem Testergebnis vorweisen können.

Geändert haben sich jedoch mit der neuen Corona VO des Landes und der neuen Corona VO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen jedoch die Ausnahmeregelungen von dieser zusätzlichen Testpflicht für immunisierte Personen. Hiervon ausgenommen sind nun nur noch

(1) geimpfte Personen, deren Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vollständigen Schutzimpfung nicht länger als 3 Monate zurückliegt,

(2) genesene Personen, deren PCR-Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus nicht länger als 3 Monate zurückliegt,

(3) geimpfte Personen, die eine Auffrischungsimpfung erhalten haben (also „geboostert“ sind), oder

(4) Personen, für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich einer Auffrischungsimpfung besteht.

Damit wurde die Gültigkeitsdauer einer vollständigen Impfung bzw. einer zurückliegenden Corona-Infektion entsprechend der STIKO-Empfehlungen angepasst.

Für Kinder, die das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder noch nicht eingeschult sind, sowie für 6-17-Jährige haben sich die jeweiligen bisherigen Regelungen für den Zutritt zur Musikschule nicht geändert. Hier genügt aufgrund der Reihentestung in den Schulen ein Schülernachweis.

3. Veranstaltungen

 Geändert haben sich mit der neuen Corona-Verordnung des Landes in einem Punkt auch die Auflagen, unter denen Veranstaltungen stattfinden können: In der Alarmstufe II sind Veranstaltungen nur noch mit bis zu 50 Prozent Kapazität und mit maximal 500 Teilnehmenden vor Ort möglich.

Das betrifft alle Sport-, Kultur-, Informations- und Vereinsveranstaltungen sowie Kongresse und auch alle Veranstaltungen von Musikschulen.

Für den Franz Danzi Saal sind demnach zurzeit  nur noch Veranstaltungen mit einer Gesamtbelegung (einschließlich Empore) von 73 Personen zulässig!

Unsere Lehrkräfte sind angewiesen, diese Vorgaben gewissenhaft vor dem Unterricht zu überprüfen. Bitte helfen Sie alle aktiv mit, dass die Corona-Pandemie im Jahr 2022 zurückgedrängt wird und ihren Schrecken verliert.

Roland Merkel
Schulleiter